Tee-Mythen 2/2

Ich möchte Euch ganz herzlich zum zweiten Teil der Serie Tee-Mythen begrüßen.

Diese Serie liegt mir besonders am Herzen, denn wie auch letzte Woche erwähnt, gibt es durchaus merkwürdige Gerüchte oder Halbwissen.



Auch heute habe ich Euch wieder fünf sehr interessante Thesen mitgebracht, bei denen Ihr bestimmt etwas ins Staunen kommt.

Bitte scheut Euch nicht und schreibt mir, ob Ihr diese Art von Artikel begrüßt oder eher nicht, nur so kann ich nah genug an die Art von Berichten kommen, die Ihr wünscht.



6.Die Temperatur spielt beim Tee aufbrühen keine Rolle, die Ziehzeit muss ebenfalls eingehalten werden.

Diese These beinhaltet eine richtige und eine falsche Aussage, denn die Ziehzeit in Kombination mit der Temperatur präsentiert einen guten Tee in der Tasse.

Bei grünem Tee werden 80° Grad und 2-3 Min. empfohlen, weißer Tee wird bei 60-80°Grad für 2-3 Min. ziehen gelassen.

Bei Oolong empfehle ich immer 85°Grad und 3 Minuten Ziehzeit.

Schwarzen Tee lasse ich bei 100°Grad und 3 Minuten durchgehen.

Vielleicht habt Ihr woanders differenzierte Zahlen gelesen, ich muss da unterscheiden, denn ich trinke den Tee zuhause anders, als ich ihn serviere, das ist glaube ich eine Unart der Tea Master, falls Ihr versteht, was ich damit meine..


7.Ich kann den Tee nicht mehrmals aufgießen, er ist dann nicht mehr zu genießen.

Diese Aussage kann ich Euch näher erklären, denn man kennt es:

Einige von Euch schmeißen die Teeblätter nach dem ersten Aufguss weg; das muss nicht sein!

Grünen Tee sollte man sogar öfters aufgießen, er entwickelt ein besonderes Aroma, das oft beim ersten Aufguss noch nicht zu schmecken ist.

Aromatisierte Teesorten würde ich nicht unbedingt mehrmals aufgießen, ein zweites Mal geht schon, aber bei häufigerem Aufgießen bekommt der Tee so eine eigenartige Entwicklung.

Ihr müsst den Tee also nicht wegschmeißen, nur weil Ihr genug habt :)



8.Das Tee-Service spielt keine Rolle, es sollte schön aussehen.

Ist auf der einen Seite völlig korrekt, denn es sollte Euch gefallen!

Andererseits gibt es zwei Punkte, die hier dennoch wichtig sind. Einen Tee zum Beispiel aus der Kaffeetasse zu trinken macht wenig Sinn, denn meist sind diese hoch und können das schöne Teearoma nicht transferieren.

Die Tassenwände sind dicker und somit kann das Aroma nicht wirklich entfaltet werden.

Der zweite entscheidende Punkt ist das Wohlfühlgefühl, eine Tasse Tee trinkt sich besser, wenn man mit der Gesamtsituation und dem Service zufrieden ist.

Ihr werdet den Tee anders wahrnehmen.

Kognitiv passiert da eine Menge.



9.Als Tea Master in Hotels arbeitet man immer nur dann, wenn die Gäste einen extra dazu buchen.

So sieht mein Arbeitsalltag leider nicht aus.

Die Tea Time, also der Afternoon Tea wird im Hotel angeboten, Gäste buchen diese netten zwei bis drei Stunden und ich bin dafür da, diese mit einer Teeberatung zu füllen.

Aber nicht jeder Gast weiß, dass ich Tea Master , geschweige denn gewillt bin, eine komplette Schulung zu erhalten, dafür muss man ein Gefühl entwickeln.

Aber ich denke das habe ich ganz gut im Griff :)


10.Kaffee ist das nach Wasser weltweit am meisten getrunkene Getränk

Tee ist tatsächlich das nach Wasser am meisten getrunkene Getränk, auch wenn in Deutschland bzw. Europa tendenziell mehr Kaffee getrunken wird.

In Asien ist an Kaffee aber nicht so zu denken


Ich denke es ist immer sehr interessant, einige Tee-Mythen aufzuklären und diese klar zu stellen.

Natürlich muss ich dazu sagen, dass sich Fakten relativ häufig ändern und deshalb oft eine Verwirrung entsteht.

Man kann auch nicht alles in jedem Fachgebiet wissen; meiner Meinung nach macht es die gesunde Mischung.



Über ein kleines Feedback würde ich mich natürlich wie immer sehr freuen.

Falls Ihr noch Ideen oder Wünsche habt, über was Ihr einen Bericht lesen möchtet, ob es ein Restaurant, ein Teeladen, oder ein Anbaugebiet ist, bitte lasst es mich wissen, denn nur so kann ich die Blogbeiträge mehr in die Richtung Eurer Wünsche bringen.

https://instagram.com/leroyhenze/?hl=de

oder schickt mir eine Mail an management@teamasterleroy.com

und freut Euch weiterhin auf tolle Projekte.


Bis nächsten Freitag


Euer Tea Master Leroy




Leroy Henze, 24

Jüngster Tea Master Gold 2018

Ernährungsberater/Nutrition Coach

  • LinkedIn Social Icon
  • Instagram