Oh Cha ! Ocha Ocha

Servus liebe Teefreunde,


Ocha ocha, nein das ist kein mexikanischer Volkstanz, oder ähnliches, das ist eine Firma, die Coldbrewgetränke, also kalt aufgebrühte Tees abgefüllt, ohne jegliche Zusatzstoffe, Zitrone oder Milch anbietet,


Eine sehr tolle Aufbrühmethode, die ich in meinen Blogartikeln auch bereits des Öfteren thematisiert habe.

Es gibt hierbei im praktischen Affekt gesehen zwei verschiedene Methoden, die erste ist das kalte Übergießen des Tees mit Wasser oder das "zerschmelzen" des losen Tees auf Eiswürfeln.



Zunächst noch einmal vielen lieben Dank ocha ocha für das Vertrauen der Zusendung und die Arbeit den Eisteemarkt oder Teemarkt im allgemeinen etwas neu aufzustellen, solche Aktionen unterstütze ich immer sehr sehr gern.


https://www.ocha-ocha.de/


Im Prinzip ist es immer wichtig mit seiner Vision, seinem Projekt erstmal zu starten.

Manche Menschen sehen neue Projekte vielleicht etwas kritisch oder haben Startschwierigkeiten, doch wenn du nicht startest, kannst du es nicht wissen.

Fehler gehören dazu und müssen gemacht werden, damit man lernt.


Das Ocha Ocha Team schrieb mir, dass sie momentan noch am perfektionieren sind und genau das finde ich super, denn sie sind zuerst gestartet, haben etwas ins Leben gerufen, optimieren kann man immer.

Auf dem Bild sehr gut zu erkennen habe ich drei Sorten für Euch getestet, eine davon ist ein Grüntee.


Ich bin mir sicher, Ihr wisst welche Sorten zu welchem Part gehören..

Der Buchweizentee, auch Sobacha genannt, schmeckt sehr nussig und trotzdem meiner Meinung nach mild.

Soba-Cha ist jedoch leider ein Tee, den man in Deutschland leider nur selten bekommt.

Genau deshalb finde ich es hervorragend, dass mit diesem gearbeitet wird.

Ähnlich wie beim tiefengedämpften Fukamushicha, den man nur in ausgewählten Grüntee-Cafés erhält.


Wenn Ihr in einem Restaurant, einem Geschäft etc. seid und Schwangeren ein kleines Geschenk machen möchtet, gerne beim Sobacha reinschauen, denn dieser hilft gegen Bauchbeschwerden und ist aufgrund des koffeinfreien Inhalts für Schwangere geeignet.


Den Kukicha habe ich Euch bereits in vorangegangenen Artikeln vorgestellt, der ein Stängel-Tee ist und eine sehr grasige Nuance zeigt.

Im Abgang auch wiederum eine nussige Note mit einer feinen Aromatik.

Der Kukicha ist ein Grüntee, der ausschließlich aus den Stängeln des Teeblattes hergestellt wird, auf den ersten Blick ein "Abfallprodukt".

Doch Tresterbrand ist auch ein Abfallprodukt und schmeckt ausgezeichnet.


Einige von Euch fragen sich vielleicht nach dem Sinn des Cold Brew?!


Der Sinn des Kaltaufbrühens ist einfach erklärt, denn aufgrund der extremen Aromatik in Verbindung mit der Kälte oder des Kaltaufbrühens verbinden sich natürlich gewisse gustatorische Sensoren, die es ganz fein wirken lassen.

Die Farbe ist nicht extrem stark, könnte meiner Meinung nach noch etwas kräftiger sein, der nussige und saftige Part ist gegeben, aber wie mir ja wie oben erwähnt bereits gesagt wurde, befindet man sich noch in einer Optimierungsphase also alles super.


Ich freue mich immer sehr solche Produkte zu testen, denn auch manchmal ungewöhnliche Produkte, die man so bereits schon kennt, nur auf eine andere Art und Weise verarbeitet, erfreuen sich bei mir, großer Anerkennung.


Zum Abschluss dieses Berichts möchte Ich mich vielleicht zum Thema "To Go" äußern:

Das Interesse am Tee hängt eventuell auch damit zusammen, dass man in dieser Zeremonie, innere Ruhe sucht, sich mit Menschen verbinden kann und vor allem dem Alltagsstress etwas entkommt.

Oft spiegelt dies auch eine Persönlichkeit wieder.

Die Generation möchte immer höher, immer weiter, immer schneller, Kaffee ist zwar ein tolles Produkt, geht den Trends aber deutlich einfach mit.

Das tolle am Tee ist dabei noch, dass es die "To-Go"-Mentalität noch nicht wirklich gibt.

Sie kommt leider langsam und wird sich sicherlich auch irgendwann etablieren.


Vielen Dank an das ochaocha-Team!


In den nächsten Wochen wird es sehr spannend, viele, neue Projekte, Themen, etc. werden veröffentlicht.

Habt Ihr bestimmte Orte, die Ich Eurer Meinung nach besuchen MUSS, schickt mir doch einfach eine Nachricht.


Falls Ihr noch Ideen oder Wünsche habt, über was Ihr einen Bericht lesen möchtet, ob es ein Restaurant, ein Teeladen, oder ein Anbaugebiet ist, bitte lasst es mich wissen, denn nur so kann ich die Blogbeiträge mehr in die Richtung eurer Wünsche bringen

https://www.instagram.com/leroyhenze/

oder schickt mir eine Mail an management@teamasterleroy.com und freut Euch weiterhin auf Projekte

Bis nächsten Freitag

Tea Master Leroy

Leroy Henze, 24

Jüngster Tea Master Gold 2018

Ernährungsberater/Nutrition Coach

  • LinkedIn Social Icon
  • Instagram