Flower Power Tea

Ich grüße Euch liebe Teefreunde,


seid Ihr gespannt, was sich heute hinter dem Titel verbirgt?

Keine Angst, ich stelle Euch keinen Tee vor, der mit Flower Power Namen sein Geld bringt..

Ich denke Ihr kennt diesen Tee alle, ich möchte Ihn Euch aber etwas näher bringen.

Es handelt sich um den Jasmintee, einen mit Jasminblüten aromatisierten Grüntee, der oft eine sehr blumige, frische Nuance aufweist und genau deshalb auch die Überschrift :)



Bei der traditionellen Aromatisierung von Jasmintee dürfen allerdings nur ganz frische Blüten verwendet werden.

Ein meist klassischer Grüntee, wie Sencha wird mit Jasminblüten beschichtet und durchmischt, je nach Verfahren auch manchmal bedampft.


Meistens wird der Jasmintee als mild und süß beschrieben, doch er ist nicht ganz so einfach zu handlen, wie es scheint..


Wo kommt der Jasmintee eigentlich her?

Die erste schriftliche Überlieferung eines Jasmintees stammt, wie kann es auch anders sein,aus China und wurde dort im Jahr 980 n. Chr. verfasst.

Heute gilt die chinesische Provinz Fujian, die Ihr bereits in anderen Berichten, wie zum Beispiel beim weißen Tee kennengelernt habt, als Quelle für den hochwertigsten Jasmintee.

Jasmintee überzeugt nicht nur durch seinen feinen Geschmack, sondern besitzt auch einige gesundheitliche Vorteil.



Kann ich aus jedem Tee Jasmintee herstellen?


Ja, im Prinzip ist es ähnlich wie beim Earl Grey, dementsprechend aromatisiere ich den Basistee, ob Grün-, Weiß-, oder Schwarztee.

Jasmintee aus weißem Tee hat allerdings die geringsten Mengen Koffein und enthält ca. 6 mg pro Tasse.

Jasmintee aus Oolong Tee, einem teilfermentierten Tee enthält ca. 25-35 mg Koffein pro Bei einem traditionellen grünen Tee als Basistee enthält eine Tasse ca. 40-50mg.

Wird ein klassischer Grüntee verwendet, so wird meist Sencha genommen, den es nach japansicher aber auch nach chinesischer Herstellungsmethode gibt.

Ich hoffe Ihr erinnert Euch?

Wenn nicht, schaut hier nochmal rein..


https://www.teamasterleroy.com/post/von-der-teepflanze-in-die-teetasse-2-3


Jasmintee aus schwarzem Tee enthält die größten Mengen Koffein. Eine Tasse enthält ca. 50-90mg.


Einigen Gerüchten oder Mythen zufolge regen Grüntee-Extrakte die Fettverbrennung an.

Das stimmt auch,, speziell wenn dies mit sportlicher Aktivität verbunden wird.



Also ein perfekter Tee für mich als sportlicher Tea Master :)

Viele Gäste verstehen leider nicht, dass Jasmintee nicht einfach mal so ein schnell zubereiteter Grüntee mit Geschmack ist, denn die Zubereitung ist durchaus anspruchsvoll.


Einige Faktoren können die Qualität des Tees beeinflussen und dadurch auch mögliche gesunde Wirkungen aufheben und hierbei auch die Nuancen und Aromen negativ beeinflussen.


Welche Faktoren sind wichtig?

- niemals mit kalkhaltigem Wasser aufbrühen(reagieren sehr stark damit)

- 70-80°C heißes Wasser

- Tee wird aufgrund der Gerbstoffe schnell bitter --> gesundheitsschädlich

- 2-3 Minuten Ziehzeit

- kalter Jasmintee wird schneller bitter, stärkere Nuancen



Wie wird Jasmintee eigentlich hergestellt?

Jasmintee von guter Qualität wird auf eine einzigartige Weise hergestellt.

Um die ätherischen Öle der Jasminblüten während der Lagerung zu schützen, wurde eine spezielle Verfahrensanwendung konzipiert, wobei aus den Teeblättern sowie Jasminblüten in mühevoller Handarbeit eine sogenannte Drachenperle (Dragon Pearl) hergestellt wird.

Der Prozess wird Ummantellung genannt.


Diverse Schichten sorgen dafür, dass keine Luft in das Innere der Kugel gelangt und die Qualität der Jasminblüten beeinflusst.

Die verwendeten Teeblätter selbst werden bis zu achtfach geschichtet und wie bei einer Lasagne gelagert.

Grüntee-Jasmin-Grüntee-Jasmin und immer so weiter.


Dies wird gemacht,um das Aroma optimal zu verteilen.

Meist werden die Jasminblüten per Nacht hinzu gegeben, da diese dann die stärkste Kraft entwickeln und somit ein tolles Flower Power Aroma abgeben...



Nachdem diese Kugeln mit Wasser übergossen werden, öffnen sie sich und entlassen die begehrten Jasminblüten wieder.


Ein schönes intensives Aroma wird freigegeben und ich kann den Jasmintee wie gewohnt genießen.

Speisentechnisch passen sehr frische, leichte Aromen zum Tee, gerne auch Fisch mit einer weißen Sauce und frischem Gemüse..


In den nächsten Wochen wird es hier sehr sehr spannend, denn es erwarten Euch tolle Themen, spannende Aktionen, ein Jubiläum und sogar Gewinnspiele....



Falls Ihr noch Ideen oder Wünsche habt, über was Ihr einen Bericht lesen möchtet, ob es ein Restaurant, ein Teeladen, oder ein Anbaugebiet ist, bitte lasst es mich wissen, denn nur so kann ich die Blogbeiträge mehr in die Richtung eurer Wünsche bringen.

https://www.instagram.com/leroyhenze/


oder schickt mir eine Mail an management@teamasterleroy.com

und freut Euch weiterhin auf tolle Projekte.


Bis nächsten Freitag


Euer Tea Master Leroy

Leroy Henze, 24

Jüngster Tea Master Gold 2018

Ernährungsberater/Nutrition Coach

  • LinkedIn Social Icon
  • Instagram