ComebuyTea-Test

Grüßt euch liebe Tee-Freunde,

was für eine aufregende Woche liegt denn hinter mir ?!

Das spannende an solchen Reisen ist nicht nur das Teilen von Wissen, nein auch die Selbstentwicklung während einer solchen Erfahrung.

Man erlebt eine neue Stadt, man erhält viele verschiedene Eindrücke und muss sich vielleicht auch mal auf einer anderen Sprache unterhalten.


Heute möchte ich euch einen speziellen neuen Laden in der Nähe meiner jetzigen Arbeitsstelle, dem Waldorf Astoria vorstellen.

Gleich zu Beginn werde ich aber leider bewertend sagen, dass ich das Grundprinzip eines solchen Ladens nicht unbedingt toll finde.

Worum geht es?

Der Laden heißt Comebuytea und wie der Name schon verrät geht es darum, Tea To Go auszuwählen und diesen auf dem Weg zur Arbeit oder unterwegs zu genießen.

Meiner Meinung nach ist das kein Genuss, sondern eine Form von Übersättigung und ständiger „etwas in der Hand halten“.

Gerade im Teebereich ist dies eine schwierige Angelegenheit, denn hierbei geht es um das Wohlfühlen und Zusammensein.

Der einzige Part des Zusammenseins und Wir Gefühl ist das Bezahlen an der Kasse :)

Wie jede Woche gibt es auch heute von mir einen weisen Spruch..


Ein Schiff, das im Hafen liegt, ist sicher vor dem Sturm. Aber dafür ist es nicht gebaut. Was möchte ich damit sagen ?

Es muss nicht immer die einfachste Art sein, an seinen Tee zu kommen, erst dann lohnt es sich, diesen zu genießen ...

Der Teeladen ist sehr hübsch aufgebaut, ein sehr edles Inventar überzeugt und die Geräte präsentieren sich im besten Look.

Der Preis an sich ist auch völlig in Ordnung.

Eine sehr schöne Sammlung von Tassen und Equipment findet sich im Allgemeinen in dem inneren Part des Raumes.

Sehr schön, muss man wirklich sagen..


Wenn der Tee genauso gut schmeckt, dann war das ein voller Erfolg.


Die Karte wirkt auf Anhieb etwas kompliziert, ich finde mich aber doch recht schnell zurecht.

Ich bestelle, ich glaube als Einziger seit 8 Stunden, einen puren Masala Chai und einen Lung Ching.


Zwei normalerweise hervorragende Tees, die mit ihrer nussigen und würzigen Note zu überzeugen wissen..

Alle Tees werden hier in etwas moderneren Plastikbechern serviert, die es dann gilt mit einem schönen Gefühl zu genießen.


Die Optik und Handhabung des Bechers ist super.

Hier wurde, wie auch beim gesamten Equipment und Interior nicht gespart.

Der Masala Chai ist ein gewöhnlicher Schwarztee(Chai)sehr beliebt in Indien, der mit Gewürzen(Masala) versetzt und in Milch gekocht wird.

Eime wahre Spezialität im indischen Raum.

Zu den leckeren Gewürzen hierbei zählen Kardamom, Ingwer, schwarzer Pfeffer, Nelken, Sternanis und Zimt.


Ein Traum!!


Doch dieser hier ist leider alles andere als einTraum, ein viel zu lang gezogener Tee mit extremen Bitternoten und einer Gerbstofflastigkeit...

Ich habe da nämlich meine Theorie, aber zu dieser später.

Der Lung Ching ist ebenfalls sehr sehr bitter und da die Gerbstoffe bei den grünen Tees, die nicht fermentiert sind, wie ihr wisst, Schneller aufkommen, erscheint einem der Tee noch bitterer.


Im Comebuy Tea ist es so, dass ich, ähnlich wie bei Starbucks oder Bubble Tea Toppings oder ad-ons dazuwählen kann.

Hierbei sind Säfte, Sirups und/oder Milch möglich.

Leider ist das der Punkt, der einen Faden Beigeschmack hineinbringt, denn diese Stoffe verfälschen den Geschmack des Tees enorm , was man an den normalen Tees schmeckt.


Die Tees werden an einer gewissen Zapfanlage a La Minute gegrindet; also gemahlen und dann unter enormem Druck in die Kanne gedrückt.

Der oft sehr bittere Geschmack wird natürlich durch Süße und Cremigkeit verfälscht...


Und genau dahin geht leider die Zukunft.

Alles in allem muss ich sagen, dass wir hier an einem sehr kritischen Punkt angekommen sind, denn Leute nehmen diese oft sehr überbrühten Tees mit Zucker als tolle Tees war...

Es werden immer seltener Teehäuser Anklang finden, Tea Time in einem 5 Sterne Haus ist Seltenheit, gerade bei jungen Leuten, denn man hat ja nie Zeit ...


Also Leute nehmt euch die Zeit, verbringt 20 Minuten weniger Zeit am Handy und geht raus, macht euch eine gemütliche Zeit, gerade wenn es wieder frischer wird im Lande...


Falls Ihr noch Ideen oder Wünsche habt, über was Ihr einen Bericht lesen möchtet, ob es ein Restaurant, ein Teeladen, oder ein Anbaugebiet ist, bitte lasst es mich wissen, denn nur so kann ich die Blogbeiträge mehr in die Richtung eurer Wünsche bringen.

https://www.instagram.com/leroyhenze/

oder schickt mir eine Mail an management@teamasterleroy.com

und freut Euch weiterhin auf tolle Projekte.

Bis nächsten Freitag

Euer Tea Master Leroy



Leroy Henze, 24

Jüngster Tea Master Gold 2018

Ernährungsberater/Nutrition Coach

  • LinkedIn Social Icon
  • Instagram